Das Dach ist nun dicht, die Dachdämmung ist verlegt

Der Dachdecker und Spengler von wir leben haus war heute wieder auf dem Dach beschäftigt und hat auch die Dachdämmung verlegt. Zum Schluss meinte er: „Das Dach ist nun dicht“. Endlich, es hat sehr lange gedauert bis das Dach dicht ist, nun brauchen wir uns keine Sorgen zu machen, wenn es regnet. Im Haus werden die Wasserpfützen von den Fußböden gesaugt.

Das Dach ist immer noch undicht, Bautüren sind eingebaut

Der Rohbau steht nun schon seit einer Woche und das Dach ist immer noch undicht, das Regenwasser tropft ins Haus. Wir haben mehrere Bauheizungen aufgestellt, um die Trocknung im Haus zu unterstützen. Wir werden die kommenden Tage die Bauheizungen laufen lassen, um die Nässe so schnell wie möglich aus dem Haus zu bekommen. Seit heute sind auch die beiden Bautüren eingebaut.

Am Ende der ersten Woche …

Heute ist Freitag und wir sind am Ende der ersten Woche in der unser Haus gestellt ist. Der Spengler und Dachdecker ist weiter auf dem Dach beschäftigt und die Kästen der Rollläden und Außenjalousien sind montiert. Das Wetter ist immer noch sehr regnerisch, wodurch die Holzwände ziemlich nass sind. Leider ist das Dach noch immer nicht dicht und es tropft durch. Der Wetterbericht meldet für die kommenden Tage weiterhin Regen und sogar Schnee, lassen wir uns überraschen, was kommen wird.

Der Rohbau steht und es geht weiter …

Seit heute morgen  ist der Spengler und Dachdecker auf dem Flachdach beschäftigt.  Das Wetter ist sehr regnerisch und macht es den Handwerkern nicht einfacher. Gegen Mittag fährt die Feuerwehr mit einem großen Fahrzeug vor und lädt das ganze übrig gebliebene Holz ein. Das finden wir gut, viel besser als einfach nur wegwerfen. Die Vorarbeiten zum Fenstereinbau finden statt und die Dämmung für das Flachdach ist auch schon geliefert. Diese wird später noch ins Haus gebracht, denn der Regen wird immer heftiger.